Do

21

Apr

2016

Ich-mach-mal-eben-eine-Patchwork-Tasche

Entstanden ist diese Tasche aus einer kleinen privaten Challenge, die ich - ich muss es zu meinem Bedauern gestehen -, verloren habe (ja, "Wettschulden sind Ehrenschulden").

 

"Ich-mach-mal-eben-eine-Patchwork-Tasche" - dachte ich... und "so ein paar Stoff-Stückchen" bekomme ich auch Ruck-Zuck zusammen... dachte ich ebenfalls... .

Leider musste ich mir aber schnell eingestehen, dass dieses Projekt eben "nicht mal eben" zu realisieren ist.

 

Dank großartiger Unterstützung von

 

"Nadel und Faden"

 

und

 

"Siebenschön - design"

 

(DANKE - DANKE - DANKE!)

 

konnte ich das Projekt aber dennoch realisieren.

 

Verarbeitet habe ich:

 

  • ca. 180 Stoff-Stückchen (eine andere Bezeichnung darf es dafür gar nicht geben!) á 7 x 7 cm
  • Vlieseline zur Verstärkung der Außenseite
  • beschichtete Baumwolle von Innen
  • Webband "Dortmund" (Heimat ♥)
  • Gurtband in verschiedenen Farben

 

Trotz einiger Hürden die ich nehmen musste, hat es Spaß gemacht, diese Tasche entstehen zu lassen und wer weiß, vielleicht gibt es wieder mal eine kleine, private Challenge, dich mich zu einem neuen Projekt inspiriert...

 

0 Kommentare

Mo

09

Nov

2015

Vorbereitet!

Huch, ist es wirklich schon so lange her, dass ich etwas für euch gepostet habe? Ich glaube, es liegt an dem verrückten, Sommer, oder Herbst, oder dem noch nicht vorhandenem Winter. Ich mein, machen wir uns nichts vor, normalerweise hätten wir dicke Klamotten an und würden am lauschigen Kamin sitzen.


Aber soll ich euch etwas verraten? Ich hatte schon Schnee, nur ein ganz klein wenig, aber Schnee in 2000 m Höhe zu erleben, ist einfach einzigartig, wenn man - wie ich - sonst nur die Küste und das Meer kennt.


Einen Teil der Herbstferien verbrachte ich nämlich in Südtirol, genauer gesagt in Mühlbach, oder auch: Rio di Pusteria genannt. Ja, es war ziemlich großartig, diese Art von Natur erleben zu dürfen. Da es mir dort so gut gefallen hat, lass ich euch klitzekleine Eindrücke da.



Ja, und da ich Nadel & Wolle eingepackt hatte (eine Zugfahrt kann ja ungemein lang sein), ist in Italien, Österreich und Deutschland diese Mütze im Beanie-Boshi-Style nach eigener Kreation entstanden.



Nun, was soll ich sagen, außer: "Ich wär dann mal vorbereitet für den Winter!"


♥-liche Grüße

Blickfang - Schönes handgemacht

1 Kommentare

Mo

20

Jul

2015

Wunder dauern länger...

... und deshalb seht ihr das Ergebnis meines Oberteils "BeeHip" erst heute und nicht schon letzte Woche. Warum?

 

Nun, ich habe erstmals Schrägband verarbeitet. Gut, für die Profis unter euch sicherlich kein Thema, aber für mich waren gefühlte 1000 Steine im Weg. Da ich nicht wußte, wie das "Geheimnis" Schrägband verarbeitet wird, suchte ich in der großen, weiten Welt des WWW und wurde fündig. Also, ran an das Schrägband. Nach Anleitung (!) mittig aufgenäht. Sah super aus! Aber, oh Schreck, es passte hinten und vorne nicht. Also, weiter im WWW gesucht, aber irgendwie hatte ich nicht nur 1000 Steine im Weg, sondern auch 1000 Bretter vor dem Kopf! Aufgetrennt und nochmal von vorne. Sah "leider" wieder super aus, aber passte immer noch nicht.

 

In meiner ganzen Verzweiflung holte ich mir Rat bei meinem Mann und Dawanda. Zusammen schauten wir uns ein DIY-Video zum Thema an  und hatten die Lösung gefunden... Dort wurde ganz klar ausgeführt, dass das Schrägband nicht "mittig", sondern "im ersten Knick" angenäht werden sollte. Wäre ich früher auf dieses Video gestoßen, hätte ich mir nicht nur 1000 Steine, sondern auch 1000 Bretter gepaart mit purer Verzweiflung erspart!

 

Fazit zum geheimnisvollen Schrägband:

Findet man gute Anleitungen in der Welt des WWW, ist das "Thema Schrägband" gar nicht so geheimnisvoll und eine tolle und einfache Alternative Abschlüsse zu verschönern.

 

Das Ebook BeeHip bekommt ihr hier: BeeKiddi.

Zum Schnitt ist noch anzumerken, dass ich die Ebook-Erstellerin angeschrieben habe, ob es überhaupt möglich sei, das BeeHip auch aus Baumwolle/Webware zu nähen und was ich ggf. beachten müsse. Sabine Kleinau hat freundlicherweise (fast) postwendend geantwortet, so dass ich das Schnittmuster auf ihre Empfehlung hin zwei Nummern größer zugeschnitten habe. Im Nachhinein meine ich, dass vermutlich eine Nummer größer gereicht hätte, bzw. ich es ggf. für mich anders hätte abändern können. Aber: alles gut!

Seid lieb gegrüßt,

♥ Blickfang - Schönes handgemacht ♥

1 Kommentare

Do

02

Jul

2015

Traumstöffchen verarbeitet

Heute ohne große Worte - es ist einfach viel zu heiß...

0 Kommentare

Do

07

Mai

2015

Jeans-Upcycling

Beim Stöbern durchs Netz bin ich heute auf eine schnelle Upcyling-Idee gestoßen und, das eigentlich schöne daran, im Grunde genommen braucht man keine Nähmaschine und keine großartigen Nähkenntnisse. Prima, oder?


Nichtsdestotroz habe ich "profimäßig" zur Maschine gegriffen (da konnte ich doch glatt mal testen, ob die frisch gekauften Jeansnadeln in Ordnung sind ;-) ) und habe dieses Utensilo entstehen lassen.


Die Anleitung findet ihr im Übrigen hier.


Viel Spaß beim Nachnähen

wünscht euch

Blickfang - Schönes handgemacht

1 Kommentare

Mo

13

Apr

2015

"Bolmkenest" - Kinderbetreuung gesucht?

Heute möchte ich euch gerne auf das Kinderbetreuungsangebot von "Bolmkenest" aufmerksam machen. Eure Kinder, zwischen 1 1/2 und 4 Jahren, werden von zwei liebevollen Fachkräften montags bis freitags in der Zeit von 07.30 Uhr bis 15.30 Uhr betreut. Also, scheut euch nicht vor einem Anruf. 

0 Kommentare

Di

31

Mär

2015

Schwarz-weiß-blau - Hamburger SV!

Könnt ihr euch erinnern? Da war noch etwas, nämlich die versprochene Boshi-Mütze im HSV-Design.


Zugegeben, die Farb-Kombi blau-weiß, war nicht gerade einfach für mich, aber, was macht man nicht alles, um "Wettschulden" einzulösen.


Nun hoffe, ich dass die HSV-Boshi dem neuen Besitzer gefällt und vielleicht auch ein kleiner Glücksbringer ist. Bundesliga ohne HSV - geht einfach nicht...

 

Liebe Grüße in den hohen Norden!

1 Kommentare

Do

05

Mär

2015

365-Tage-Projekt: Patchwork-Quillt

Heute möchte ich euch auf ein 365-Tage-Projekt einer lieben und langjährigen Freundin aufmerksam machen.

 

Bei dem Projekt handelt es sich um einen Quillt, der im Endergebnis eine Größe von 200 cm x 250 cm haben soll.

 

Ziel ist es, dass jeder Stoff nur einmal vorkommen soll, ob das gelingen wird, steht natürlich noch in den Sternen.

 

Wer von euch also Füchen's Kreativecke unterstützen mag, ist herzlich eingeladen, Stoff zu spenden bzw. zu tauschen, auch Quadrate mit dem Maß 11,5 cm x 11,5 cm sind jederzeit "willkommen" (es werden ca. 400 (!) Quadrate benötigt).

 

Ich hoffe, ich habe euer Interesse zu diesem Projekt geweckt. Näheres und die weitere Entwicklung des Projektes erfahrt ihr auf ihrer Seite Füchen's Kreativecke oder bei Facebook unter Füchen's Kreativecke.

Die bisherigen Quadrate
Die bisherigen Quadrate
0 Kommentare

So

25

Jan

2015

Markttasche im neuen Design!

Eine kleine Dame (5 Jahre alt) wünschte sich nichts sehnlichster, als eine eigene Tasche zum Shoppen. Dem Wunsch konnte ich nun wirklich nicht widerstehen, da doch Shoppen bei kleinen und großen Damen ganz oben auf dem Zettel steht.

 

Etwas schwierig erwies sich die Auswahl der Stoffe, zumal das "Angucken" nur via Senden von Bildern ging. Die Dame wünschte sich etwas "pinkiges" - uiuiui. Glücklicherweise konnte ich noch etwas in meinem Fundus finden, zumindest als Innenstoff (Eulen) und Gurtband für die Träger!

Für die Außenseite haben wir uns dann für beschichtete Baumwolle, ebenfalls im Eulen-Design, entschieden (nach Fertigstellung der Tasche habe ich im Übrigen beschlossen, dass ganz dringend ein neuer Nähfuß her muss. Das aber nur nebenbei bemerkt).

 

Auch, wenn die Tasche sonst nichts aufregendes zu bieten hat, habe ich mich erstmalig an eine Verschönerung mit Paspel gewagt - tat gar nicht weh und nebenbei: ich bin mit dem Ergebnis zufrieden! Aber, was noch viel schöner und wichtiger ist: die junge Dame trägt sie unentwegt und würde sie am liebsten mit ins Bett nehmen.

 

Verändert habe ich das Original der Markttasche (Farbenmix, Taschenspieler II)  dahingehend, dass ich die Tasche um 50 % verkleinert und auf den runden/ovalen Taschenboden verzichtet habe.

1 Kommentare

Do

22

Jan

2015

Geschummelt, oder: Theorie & Praxis

Eigentlich wollte ich euch ja schön längstens etwas Neues von mir zeigen, aber, tja, wie soll ich sagen... Theorie und Praxis halt.


Die Theorie hat so ausgesehen, dass ich auf der Suche nach einem tollen, bunten, fröhlichen Oilily-Stoff war, aber leider bin nicht fündig geworden; zumindest nicht so, wie ich mir das vorgestellt habe.


Da ich aber der Ansicht war, dass ich JETZT eine neue Tasche brauche und ZUFÄLLIG bei einem großen Online-Anbieter Taschen im Angebot waren, stöberte ich dort und, was soll ich sagen?!??


Da war SIE!!!

(Ok, BUNT definiert in diesem Fall wohl jeder anders)


Also, schnell zur Praxis übergegangen und bestellt... Voilà, hier ist das Exemplar:

Findet ihr nicht auch, dass sie ein ganz klein wenig und zart den Frühling lockt?


In diesem Sinne,

einen schönen Tag für euch!

1 Kommentare